Schulbeginn unter Corona-Bedingungen

Am 14.09.2020 beginnt der Unterricht in Baden-Württemberg für alle Schülerinnen und Schüler. Die Informationen dazu sind auf den Seiten des Kultusministeriums übersichtlich zusammengestellt. Für Informationen über die Umsetzung vor Ort an der Gerhart-Hauptmann-Realschule beachten Sie bitte in den kommenden Tagen diese Internetseite.

 

Wir bitten um Kenntnisnahme der nachstehenden Dokumente:

Bitte geben Sie das Formular zur Gesundheitsbestätigung Ihrem Kind am ersten Schultag mit.

Im Folgenden finden Sie die Verordnung des Kultusministeriums über den Schulbetrieb unter Pandemiebedingungen (Stand 31.08.2020).

[hier anklicken]

Nach den Sommerferien, ab l4. September 2020, besteht in Baden-Württemberg an allen weiterführenden Schulen ab Klasse 5 die Pflicht, außerhalb des Unterrichts (explizit ausgenommen sind Unterrichtsräume, die zugehörigen Sportanlagen und Sportstätten sowie die Nahrungsaufnahme) eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen. Jede Person, die ab diesem Zeitpunkt auf dem Schulgelände und im Schulgebäude außerhalb des Unterrichtsraumes auf entsprechenden Begegnungsflächen unterwegs ist (insbesondere auf den Fluren, in den Treppenhäusern, auf dem Schulhof oder auf den Toiletten), muss eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Selbstverständlich ist das freiwillige Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch während des Unterrichts möglich.

(Quelle: Auszug aus dem Schreiben des Kultusministeriums (Stand 28.07.2020) – [hier anklicken])

Regelungen für nach Deutschland Einreisende aus Risikogebieten im Zusammenhang mit dem Coronavirus finden Sie hier:
[hier anklicken]

Die folgende Übersicht soll Ihnen zeigen bei welchen Krankheits- und Erkältungssymptomen Ihr Kind zu Hause bleiben muss. 
[hier anklicken]

Ist das Testergebnis positiv, gilt folgende Regelung: Das Kind oder der Jugendliche muss mindestens 48 Stunden symptomfrei sein und darf frühestens 10 Tage nach Symptombeginn die Schule wieder besuchen.

Generell gilt: Zur Wiederzulassung in die Schule sind kein negativer Virusnachweis und auch kein ärztliches Attest notwendig. Die Schule kann sich eine schriftliche Bestätigung durch die Eltern vorlegen lassen, dass nach ärztlicher Aussage die Teilnahme wieder möglich ist. Die Bestätigung der ärztlichen Aussage durch eine erziehungsberechtigte Person ist in der Regel ausreichend. Dazu kann auch das beiliegende Formular verwendet werden. 
[hier anklicken]